Weg vom Negativen – hin zum Positiven!

Wege aus dem Negativen – hin zu einem glücklichen Leben! Genau das ist das Motto der ganzheitlichen Entwicklungs-Methode “Mein ganzes ICH”. Durch und durch positiv werden – in Gedanken, Gefühlen und in Bezug auf den Körper. Geist, Herz und Seele – alles ist von eventuellen “Müll” gereinigt und nur für dich da.

Positiv zu denken heißt übrigens nicht, über alles und jeden nur positiv zu denken. Es heißt, über sich SELBST positiv zu denken. Und zwar über alle Aspekte, die einen ausmachen. Positiv über sich selbst denken heißt, dass man in allen Lebenslagen zu sich selbst steht – und zwar so, dass man sich dort verteidigt, wo es nötig ist und zu seiner Meinung steht, auch dann, wenn nicht alle damit einverstanden sind. Positiv über sich zu denken heißt auch, all seine ‘Schattenseiten’ an sich angenommen zu haben und zu ihnen zu stehen. Und zwar so, dass deshalb niemand verletzt wird.

Um so zu sich selbst stehen zu können, müssen vorher alle Zweifel und Ängste in etwas Positives transformiert werden. Wenn das Negative nämlich weg ist, traut man sich selbst viel mehr zu. Charakterstärke, Persönlichkeit und Charisma kommen vom positiven Denken über sich selbst und andere. Mit solchen Menschen hat man gerne zu tun …

Wer wirklich positiv über sich selbst und andere denken kann, wirkt sehr authentisch. Weil dieser Mensch nichts versteckt, wovon er glaubt, dass es andere nicht sehen wollen. Er steht voll und ganz zu sich selbst. Dieser Mensch hat sich selbst wirklich lieben gelernt, so wie er ist. Er  hat jegliches „Opfer-Denken“ überwunden. Er ist zum echten Gestalter seines Lebens geworden.

Du kannst alles überwinden – glaube an dich und an die gute Kraft des Lebens!

Positiv zu denken heißt, sich für niemanden zu verbiegen, nur, um eine falsche Harmonie aufrecht zu erhalten. Positiv denken und handeln heißt, niemanden zu nahe zu treten, sondern auch „das Andere“ zu tolerieren. Da ist kein „Rebellieren gegen andere“, sondern das echte Bedürfnis nach dem Sich-selbst-treu-Bleiben und Den-anderen-lassen-wie-er-Ist.

Doch es gibt für die meisten Menschen auch Zeiten, wo man stark herausgefordert wird. Wo man bisher vielleicht glaubte, positiv zu sein und sich durch irgendetwas herausstellt, dass das doch nicht so ist. Weil vielleicht irgendetwas im Leben zusammenbricht, was einem wichtig war und das macht einem jetzt schwer zu schaffen.

„Mein ganzes ICH“ unterstützt dich auch in diesen Zeiten. Dein Glaube an das Gute und an den größeren Sinn hinter der Sache soll gestärkt werden und du natürlich, damit du gut durch diese schwierige Zeit kommst.

Wer in eine Krise gerät, fühlt sich meist als Opfer und vielleicht ist man das auch gerade. Doch hast du schon einmal daran gedacht, dass gerade deshalb eine Krise da ist? Damit du in einem bestimmten Bereich zum Gestalter wirst? Du bist dann auf jeden Fall aufgefordert – und zwar vom Leben – deinen guten Weg aus der Schwierigkeit zu finden. Und das Leben gibt einem nichts, mit dem man nicht fertig werden könnte … Davon sind wir bei „Mein ganzes ICH“ überzeugt.

In dir sind alle Lösungen und wir finden gemeinsam – wenn du willst – deine für dich richtige Lösung. Vertrau dem Leben – es meint es gut mit dir! Auch, wenn es sich gerade nicht so anfühlen sollte. Du wirst spätestens im Nachhinein bemerken, dass die schmerzliche Zeit etwas sehr Wertvolles für dich ans Licht holte.

Ja, gerade in Krisenzeiten findet man zusätzlich viele „Stücke“, die einem gut tun und von denen man vorher gar nicht wusste, dass sie gut tun.  Es ist absolut möglich, alle sich momentan negativ anfühlenden Bereiche ins Positive zu verwandeln. „Mein ganzes ICH“ unterstützt dich gern dabei.

Menü